Ausstellung 2018

6.3.2018 – 11.3.2018, Aargauer Kunsthaus, Aarau (Schweiz)

„Blumen für die Kunst“ im Aargauer Kunsthaus hat eine grosse Strahlkraft entwickelt und begeistert das Publikum. Die Ausstellung zum Frühlingserwachen verspricht im kommenden März einmal mehr ein unvergessliches Kunsterlebnis, das die Sinne und die Seele berührt – auch dank dem beliebten und (be-) sinnlichen Begleitprogramm.

Florale Interpretation von Myrta Frohofer zum Werk von Ferdinand Hodler, Tänzerin, 1912 (Foto: David Aebi, Burgdorf)

Zum fünften Mal sind 14 Schweizer Meisterfloristinnen, Blumengestalter und Jungtalente eingeladen, Kunstwerke der Sammlung des Aargauer Kunsthauses mit der Sprache der Blumen zu interpretieren. Erstmals bespielen die Floristen auch ganze thematische Werkgruppen der Wechselausstellung „Blinde Passagiere“ im hellen Foyer des Museums.

Auf noch mehr Raum erleben die Besucher/-innen den sinnlichen Dialog zwischen Blumen und Kunst, die sich auf Augenhöhe begegnen. Das Zwiegespräch der zwei Disziplinen ermöglicht einen erfrischend neuen Zugang zu Werken von Schweizer Künstlern aus der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, die das Aargauer Kunsthaus sammelt.

Mit dabei sind in diesem Jahr die zeitgenössischen Kunstschaffenden Mireille Gros, Renée Levi sowie Guido Nussbaum.  ­Sie lassen sich ebenso wie das Museumspublikum von der floralen Interpretation ihrer Werke überraschen. An gemeinsamen Gesprächen mit den Floristen gewähren die Schweizer Künstler Einblick in schöpferische Denkweisen und Prozesse.

Für eine besinnliche Note sorgt der Talk «Die Kraft der Blumen». Er widmet sich der Frage, welche Wirkung Blumen im Heilungsprozess in Spitälern und Kliniken entfalten. Die beliebten Führungen und Workshops für Erwachsene und Kinder ergänzen das Vermittlungsprogramm. Ein Blumen-Bistro lädt zu genüsslichen Pausen im blütenreich geschmückten Zelt auf dem Kunsthaus ein. Hübsches zum Mitnachhausenehmen gibt es im Pop-up Shop, so auch den ersten Floristik-Führer der Schweiz.

Programm

Programm Blumen für die Kunst 2018, Einzelseiten 
Programm Blumen für die Kunst 2018, Doppelseiten

Tickets

Führungen, Talks oder Workshops: online über www.ticketino.ch.

Florale Interpretationen von

Annette Blumenthal, Hombrechtikon (ZH), Link
Isabelle Becker, Zug (ZU), Link
Beatrix Chopard, Ins (BE), Link
Sandra Diener, St. Gallen (SG), Link
Sarah Dupasquier, Luzern (LU), Link
Myrta Frohofer, Unterengstringen (ZH), Link
Priska Isenschmid, Luzern (LU), Link
Urs Iten, Wettingen (AG), Link
Daniel Kleger, Frauenfeld (TG), Link
Claudia Lischer und Annina Ruch, St. Moritz (GR), Link
Barbara Meienberger, Appenzell (AI), Link
Lisa Pellanda, Losone (TI), Link
Susann Rüsch, Bellikon (AG) und Sabine Rüsch, Herisau (AR)
Ondrej Vystrcil, Bremgarten (AG), Link

Mitwirkende im Begleitprogramm

Antoinette Baumberger, Floristin: Blumenkreationen im Foyer, Link
Reneé Levi, Kunstschaffende, Link
Mireille Gros, Kunstschaffende, Link
Guido Nussbaum, Kunstschaffender, Link
Claudia Martin di Fiori, Meisterfloristin, mit Nadja Künzli, Floristin und Ursina Spescha; Kunstvermittlerin: Blumen-Workshops, Link
Maja Frauenfelder, Meisterfloristin: Blumen-Bistro mit Studierenden WZR Rorschach, Link
Barbara Egger, Textildesignerin: Auswahl Produkte Pop-up Shop
Dshamila Annina und Enea Toldo, Konzept und Ausführung Pop-up Shop, Link + Link

Unterstützung

Wir danken unseren Partnern, Sponsoren und Medienpartnern für ihre Unterstützung.

Crossmarketing:

Logo mit Slogan CS4_korr Link

Partner und Sponsoren

logo-swisslos Link

logokanton_aargauLink

wort_AgKV_bld_web Kopie Link

Medienpartner

Link

Link